Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung
> Thema des Monats

Thema des Monats - März / April 2020

Rijeka 2020: Neues Leben im "Hafen der Vielfalt" - Teil 2

Rijeka ist im Jahr 2020 europäische Kulturhauptstadt. Unter dem Slogan "Hafen der Vielfalt" hat sich die Stadt am Kvarner Golf mächtig herausgeputzt. In den kommenden Monaten stehen viele spannende Veranstaltungen an.

Straäencafé in Rijeka - Foto: Rijeka 2020 / ART

Zu den Hauptattraktionen zählt ein altes Fabrikgebäude, in dem nun das Museum für moderne Kunst und ein Kinderhaus untergebracht sind. Noch bis zum 20. April präsentiert hier der aus Rijeka stammende Künstler David Maljković in Installationen die Geschichte Kroatiens. Im Kinderhaus, das ebenfalls im neuen Kunstviertel Rijekas liegt, stehen diverse Puppen-Aufführungen und kreative Workshops auf dem Programm.

Zwei Veranstaltungs-Highlights erwarten Besucher am 8. Mai, wenn im Nationaltheater das Ballett "Brennendes Wasser" sowie am 25. Mai, wenn ein Live-Roboterkonzert der Band Compressorhead anstehen. Das Thema Meer spielt in der Hafenstadt Rijeka naturgemäß eine große Rolle: In der Sammelausstellung "Glühendes Meer" präsentieren zeitgenössische Künstler bis Juli neue Formen der mit dem Meer verbundenen Wirtschaft.

Der Hafen von Rijeka - Foto: Rijeka 2020 / Arsen Miletic

Internationale Künstler haben an dem Projekt Lungomare mitgewirkt. Von Juni an sind ihre Installationen in der Umgebung Rijekas zu sehen. Gustav Klimt, der auch drei Deckengemälde des 1885 erbauten Nationaltheaters malte, ist die Ausstellung "Liebe, Tod, Extras" im Stadtmuseum gewidmet, die den jungen und reifen Klimt zeigt (14. Juli bis 14. Oktober). "The Anachronistic Bath House" lautet der Titel einer Installation des deutschen Musikers und Konzeptkünstlers Heiner Goebbels, die Besucher von Mitte August bis Mitte Oktober in Rijekas altem Schwimmbad erleben können.

Restaurantboot mit Blick über den Hafen - Foto: Rijeka 2020 / Frank Heuer

Vom 6. bis 8. September steht das Porto Etno Festival mit Rhythmen und Aromen aus aller Welt an: Das Gastro-Event mit mehr als 100 Solisten und Musikgruppen soll ein Zeichen für das friedliche multikulturelle Miteinander setzen.

Den schönsten Blick auf die Kulturhauptstadt Rijeka und die Kvarner Bucht bietet die Burg Trsat, die von der Altstadt aus über 500 Stufen zu erreichen ist und heute ein attraktiver Veranstaltungsort von Open-Air-Konzerten und Theateraufführungen ist. Wer Rijeka unterhalb der St. Veits-Kathedrale kennenlernen möchte, kann im Rijeka-Tunnel herumstreifen. Er wurde im Zweiten Weltkrieg als Luftschutzbunker gebaut und 2017 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das offizielle Video der Kulturhauptstadt:



Das Programm im Überblick (PDF-Dokument in Deutsch)